esat – plange mühle

european school for architecture & technology

Home / WORK / esat – plange mühle


Die european school for architecture and technology (esat) ist eine postgraduierten-Hochschule für europäische Architekten, die hier in einem 2-jährigen Studiengang den Master arch. oder ihren PHD erwerben können.
Im Düsseldorfer Medienhafen stand dafür das Grundstück der Plange Weizenmühle mitsamt mehrerer unter Denkmalschutz stehender Gebäude zur Verfügung.
Dominant und Raumprägend sind die Säulenförmigen Betonsilos, welche im Rahmen einer vollständigen Umstrukturierung zu studentischen Maisonettwohnungen umgeplant wurden. Im Dachgeschoss befinden sich die Ateliers und Werkstätten. Über die gesamte Siloanlage wurde ein „Strukturteppich“ als Lochrasterfassade gelegt, der es ermöglicht, die Wohnungen optimal zu belichten ohne dass dabei eine Geschossigkeit von außen abgelesen werden kann.

Das Holzspeichergebäude aus dem Jahr 1906, die Betonsilos von 1929 und ein Neubau beinhalten sämtliche Wohnungen und Arbeitsräume für alle Studenten, Dozenten, das Dekanat, ein Auditorium, Foyer, Seminarräume und eine moderne Mediathek.

Der behutsame und doch entschiedene Umgang mit dem denkmalgeschütztem Ensemble fand bei allen prüfenden Professoren im Rahmen der Diplomarbeiten an der Fakultät für Architektur der RWTH Aachen großen Anklang und wurde besonders lobend erwähnt. Die Arbeit wurde mit der jahrgangsbesten Note belohnt. Enstanden ist der Entwurf am  Lehrstuhl für Stadtbereichsplanung  unter den Interims-Lehrstuhlinhaber Prof. Bruchhaus & Prof. Coersmeier sowie dem seinerzeitigen Gastprofessor Prof. Karl-Heinz Petzinka.

Mitlerweile geht das Projekt Plange Mühle offensichtlich weiter, ich bin gespannt, wie es sich entwickelt:
Berichte über Ingenhovenarchitects
Plange Mühle Düsseldorf

back to work

 

Facebook Twitter
Entwurf von EICKER ARCHITEKTEN